Unsere Vorstandsmitglieder im Ortsverein Altötting / Mühldorf:

  • Thomas Rebel, Vorsitzender (Fachbereich Gemeiden)
  • Anton Raischl, stellv. Vorsitzender (Fachbereich Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung)
  • Max Kapser (Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik)  
  • Elisabeth Greimel (Fachbereich Fachbereich Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung)
  • Gisela Schmitz (Fachbereich Gemeinden)
  • Robert Höll (Fachbereich Ver- und Entsorgung)
  • Johann Leichnam (Fachbereich Fachbereich Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung)
  • Angela Rebel (Fachbereich Handel)
  • Carina Rebel (Fachbereich Bund und Länder)
  • Andrea Spitzer (Fachbereich Sozialversicherungen)

___________________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung der ver.di-Senioren Post/Telekom

In der rechten Spalte befindet sich ein Zeitungsartikel des 'Mühldorfer Anzeiger' zur oben genannten Versammlung.

 

____________________________________________________________________________________

PRESSEMITTEILUNG 

Am 09.03.2017 fand im fast vollbesetzten Saal des Gasthauses Springer in Töging eine gemeinsame Veranstaltung des verdi-Ortsvereins-Altötting-Mühldorf und des KAB-Bildungswerks Altötting in Kooperation mit der AOK-Mühldorf-Altötting eine Veranstaltung zum Pflegestärkungsgesetz II statt.

Frau Ingrid Wachinger, Pflegeberaterin der AOK-MÜ-AÖ erklärte in sehr ausführlichen Weise die Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II seit dem 01.01.2017.

Sie erklärte das 1/3 der Pflegebedürftigen über 85 Jahre alt sind und 68% weiblich. Die Beurteilung der Pflegebedürftigkeit ist in 6 Module aufgeteilt, ihre Gewichtung erfolgt in %-Werten, desweiteren ist das Begutachtungsgespräch des Medizinischen Dienstes jetzt wesentlich Zeitintensiver. Die Pfleggradstufen werden nach Punkten gewichtet und die Umstellen der alten Stufen erfolgte ohne Wertverlust (Besitzstandwahrung). Desweiteren gab sie eine Übersicht über die Leistungen der Pflegekasse (z.B. Hausbesuche der Pflegeberater), der finanziellen Leistungen ab dem 01.01.2017, den verschiedenen Pflegearten und die Entlastungskosten. Sie wies auf die Möglichkeit hin, in Pflegekursen, die zu Hause abgehalten werden, die Pflege im häuslichen Bereich zu Verbessern, sowie auf die Leistungen zur Sicherung der sozialen Situation der Pflegeperson.

Im Verlauf des Vortrages stellte sich durch viele Fragen der Anwesenden heraus, dass ein hoher Informatinonsbedarf besteht. 

Burgkirchen, den 14.03.2017

Thomas Rebel 

Foto der Veranstaltung (von rechts):

Andreas Wachter KAB Altötting
Ingrid Wachinger AOK MÜ-AÖ
Thomas Rebel ver.di Ortsverein AÖ/MÜ

 

 

Veranstaltung am 09. März 2017

Ortsverein AÖ
Foto/Grafik: ver.di

ver.di Kampagnen