...können wir auch ganz schön nerven:

   ...wenn  wir zu wenig Kohle kriegen,

      ...wenn wir angegrapscht werden,

         ...wenn wir für blöd verkauft werden.

Kein Platz für die Ohnmacht - Frauen Macht (mit) in ver.di! 

 

Mehr als die Hälfte der ver.di-Mitglieder ist weiblich. So ist ver.di die größte Frauenorganisation im Land.

Da ist die Frauen- und Gleichstellungspolitik ein wesentlicher Schwerpunkt für die Gewerkschaft. Aktive Frauen arbeiten im ver.di-Bundesfrauenrat und in den Landesfrauenräten mit. Um Frauen- und Gleichstellungspolitik geht es; die Forderung nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit und der Kampf darum stehen ganz vorn. Das ist immer noch nötig, im 21. Jahrhundert. Auch die Alterssicherung von Frauen und die Auseinandersetzung mit den Folgen prekärer Arbeit wie Minijobs sind für die ver.di-Frauen brandaktuell.

 

Frauen- und Gleichstellungspolitik

Weitere Informationen findet ihr auch hier.

Landesbezirk Bayern Bundesverwaltung

Unsere Mitglieder im Bezirksfrauenrat:

  • Astrid Gutensohn, Vorsitzende (Fachbereich Bund und Länder)
  • Güldane Akdemir (Fachbereich Bund und Länder)
  • Renate Langwagen (Fachbereich Bund und Länder)
  • Ulrike Bormann (Fachbereich Bund und Länder)
  • Rosi Goritschnig-Westner (Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen)
  • Sabiner Weber (Fachbereich Sozialversicherungen)
  • Astrid Drescher (Fachbereich Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung)
  • Gaby Reiter (Fachbereich Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung)
  • Andrea Allwang (Fachbereich Postdienste, Spedition und Logistik)  

ver.di Kampagnen